Suchfunktion

Bewerbungen richten Sie bitte in schriftlicher Form an:

Justizvollzugsanstalt Bruchsal 
Hauptgeschäftsstelle 
Schönbornstraße 32 
76646 Bruchsal



Tel. 07251 / 788 - 2100 oder 2101
 
Fax 07251 / 788 - 2099
 
E-Mail: poststelle@jvabruchsal.justiz.bwl.de

Wenn Stellenangebote vorhanden sind werden wir diese auf dieser Seite anbieten!

 

Ärztinnen und Ärzte (w/m/d)

Bes.Gr.: TV-Ärzte

Der Justizvollzug Baden-Württemberg sucht für die ärztliche Versorgung der Gefangenen
Ärztinnen und Ärzte mit besonderem Interesse an einer abwechslungsreichen und von großer ärztlichen Selbstständigkeit geprägten Tätigkeit.
Einstellungen sind bei den Justizvollzugsanstalten Freiburg, Heilbronn, Heimsheim, Offenburg, Ravensburg und Stuttgart sowie beim Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg und der Sozialtherapeutischen Anstalt Baden-Württemberg in Asperg möglich.
Eine fachärztliche Qualifikation im Bereich Allgemeinmedizin,  Innere Medizin oder Psychiatrie ist vorteilhaft, jedoch nicht Voraussetzung.
Wir bieten:
– eine attraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte)
– auf Wunsch bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen die Übernahme in das Beamtenverhältnis
– eine ärztliche Tätigkeit außerhalb kassenärztlicher Abrechnungszwänge
– Teamarbeit mit interessanter interdisziplinärer Zusammenarbeit
– familienfreundliche Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
–  kein Einsatz im Nacht- oder Wochenenddienst bei den Justizvollzugsanstalten
– die Möglichkeit zu Nebentätigkeiten (z. B. Gutachten)
– im Justizvollzugkrankenhaus 18 Monate Weiterbildungsberechtigung für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Innere Medizin

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir treten für die Gleichstellung von Frauen ein und ermuntern diese zur Bewerbung.
Nähere Informationen zu den einzelnen Stellen und den Ansprechpartnern vor Ort finden Sie im Justizportal unter www.justizportal-bw.de in der Rubrik Karriere/Stellen Justizverwaltung. Für Auskünfte stehen Ihnen beim Ministerium auch Herr Drexler (Tel.: 0711/279-2322) und Frau Wincierz (Tel.: -2161) gerne zur Verfügung.

Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, Abteilung Justizvollzug,
Postfach 10 34 61, 70029 Stuttgart
E-Mail: poststelle@jum.bwl.de

Beamtenanwärter im mittleren Justizvollzugsdienst (m/w/d)

Bes.Gr.: Anwärterbezüge

Ablauf der Bewerbungsfrist: 16.11.2019

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal hat zum 01.04.2020 die Möglichkeit zur Einstellung von Beamtenanwärtern im mittleren Vollzugsdienst im Justizvolldienst (m/w/d) 

Einstellungsvoraussetzungen für die zweijährige Ausbildung sind ein mittlerer Bildungsabschluss (guter Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder entspr. Realschulabschluss), gesundheitliche und körperliche
Fitness, eine gute Allgemeinbildung sowie Volljährigkeit.
Die Stellen sind für alle geeignet, denen der Umgang mit Menschen liegt und die gerne an der Behandlung von straffällig gewordenen Menschen mitwirken möchten.
Für diesen Dienst wird Verständnis für Sicherheitsanforderungen, Teamfähigkeit, die Bereitschaft zum Einsatz in Schicht- und Wechseldienst sowie körperliche und psychische Belastbarkeit erwartet.
Bereits während der Ausbildung erhalten die Anwärter eine überdurchschnittliche Vergütung und nach erfolgreicher Ausbildung bestehen hervorragende Übernahmemöglichkeiten. 

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert.

Neben den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, z. B.: Beihilfe in Krankheitsfällen bietet das Land Baden-Württemberg ein bezuschusstes Jobticket für die Beschäftigten der Landesverwaltung an.

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 16.11.2019 an die

        Justizvollzugsanstalt Bruchsal
        -Personalabteilung-
        Postfach 30 10
        76643 Bruchsal

Gesundheits- / Krankenpfleger (m/w/d)

Bes.Gr.: TV-L

Ablauf der Bewerbungsfrist: 16.11.2019

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal hat ab 01.04.2020 die Möglichkeit zur Einstellung von Gesundheits- / Krankenpflegern (m/w/d).
Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis bei gleichem Aufgabenbereich (Beamter im mittleren Justizvollzugsdienst, m/w/d) ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (u. a. Altersgrenze 35 Jahre) möglich bzw. wird angestrebt (Ausbildungsdauer 2 Jahre).
Das 10-köpfige Team der eigenständigen Krankenabteilung der Anstalt befasst sich u. a. mit folgenden Schwerpunktaufgaben:

- Ambulante Behandlungen aller Art, Alkohol- und Urinkontrollen, Blutuntersuchungen, Vorstellung von Gefangenen bei externen Fachärzten 

Für die Tätigkeit wird Verständnis für Sicherheitsanforderungen, Teamfähigkeit sowie körperliche und psychische Belastbarkeit erwartet.
Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert.

Die Krankenabteilung der JVA Bruchsal erteilt unter 07251/ 788-2510 gerne weitere Auskünfte. 

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung an die

        Justizvollzugsanstalt Bruchsal,
        Postfach 30 10
        76643 Bruchsal

Arbeits- /Ergotherapeuten sowie Elektro,- /Holz,- und Bauhandwerksmeister bzw. Industriemeister oder Gesellen (m/w/d)

Bes.Gr.: Anwärterbezüge oder nach TV-L

Ablauf der Bewerbungsfrist: 22.11.2019

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal mit ihrer Außenstelle Kislau (Bad Schönborn) sucht zum
01. April 2020   für ihre Arbeitsbetriebe

 

Handwerks- oder Industriemeister oder Gesellen (m/w/d)

aus den Bereichen Elektro,- Holz-, und Bauhandwerk, sowie einen Arbeits-/Ergotherapeuten.

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Verständnis für Sicherheitsanforderungen
  • Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Umgang mit Gefangenenarbeitskräften
  • Motivation für die Mitwirkung an der Resozialisierung von straffällig gewordenen Menschen
  • Soziales Verständnis und Geschick im Umgang mit Menschen
  • Teamfähigkeit und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Qualitätssicherung
  • Gute EDV-Kenntnisse

 

Wir bieten Ihnen:

  • Ausbildung als Beamtenanwärter oder eine zunächst befristete Tarifbeschäftigung in Anlehnung an den TV-L.
  • Eine Beschäftigung in Vollzeit (Teilzeit auch möglich)
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. bezuschusstes Jobticket etc.)
  • Ein kollegiales Betriebsklima
  • Aus – und Fortbildungsmöglichkeiten

 

 

Wenn Ihnen der Umgang mit Menschen liegt und Sie gerne an der Behandlung von straffällig gewordenen Menschen mitwirken möchten, bewerben Sie sich bis zum 22.11.2019 mit ausführlichem Lebenslauf und den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bei der

 

Justizvollzugsanstalt Bruchsal

Postfach 30 10,
76643 Bruchsal

 

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert.



Wir erteilen unter den Rufnummern  07251/788 – 2100, 2101  und  4000  gerne weitere Auskünfte.

Gärtner (Fachrichtung Gemüsebau) oder Landwirt (m/w/d)

Bes.Gr.: Anwärterbezüge oder Tarifbeschäftigung nach TV-L

Ablauf der Bewerbungsfrist: 22.11.2019

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal hat die Möglichkeit für ihren Landwirtschaftsbetrieb in der Außenstelle Kislau (Bad Schönborn) zum 01. April 2020 

·         einen Gärtner (m/w/d) Fachrichtung Gemüsebau, oder

·         einen Landwirt (m/w/d),

einzustellen.

Ihre Aufgaben:

-       Gemüsebau
-       Ackerbau
-       Tierhaltung
-       Produktverkauf
-       Umgang mit Gefangenen

Ihr Profil:

-       Verständnis für Sicherheitsanforderungen
-       Teamfähigkeit, körperliche und psychische Belastbarkeit
-       Bereitschaft zu regelmäßigen Wochenenddiensten
-       Erfahrungen in den Betriebszweigen Tierhaltung, Ackerbau, Gemüsebau
        und der Selbstvermarktung
-       PC-Kenntnisse in den Programmen HIT, Fiona, SAP,Düngung BW, MS-Word und MS-Excel
-       Führerschein der Klasse T
-       Kettensägelehrgang
-       Sachkundenachweis Pflanzenschutz sowie die dazugehörigen Fortbildungsstunden


Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung als Beamtenanwärter im mittleren Werkdienst im Justizvollzug möglich, oder als Tarifbeschäftigter nach TV-L. 

Wenn Ihnen der Umgang mit Menschen liegt und Sie gerne an der Behandlung von straffällig gewordenen Menschen mitwirken möchten, bewerben Sie sich mit ausführlichem Lebenslauf und den üblichen aussagekräftigen Unterlagen
bis zum 22.11.2019 bei der

Justizvollzugsanstalt Bruchsal, Postfach 30 10, 76643 Bruchsal

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert. 

Wir erteilen unter den Rufnummern 07251/788 – 2100, 2101 und 4000 gerne weitere Auskünfte.

Fußleiste