Navigation überspringen

Amtsgericht Mosbach: Dienstposten (w/m/d) im Bereich des mittleren Justizdienstes mit 1,0 AKA

Bes.Gr.: 

Ablauf der Bewerbungsfrist: 26.09.2022

Dienstpostenbeschreibung:

 Amtsgericht Mosbach: 

Dienstposten (w/m/d) im Bereich des mittleren Justizdienstes mit 1,0 AKA.

 

Besonderheiten / Bemerkungen:

Der Dienstposten wird zum 1. April 2023 frei. 

 

Auf den Dienstposten entfallen ca. 

0,80 AKA         für die Anweisung der Vergütung oder Entschädigung nach dem Justizvergütungs- und –entschädigungsgesetz (davon entfallen ca. 0,50 AKA auf das Amtsgericht Mosbach und ca. 0,30 AKA auf das Landgericht Mosbach. Es wird somit eine Teilabordnung mit 0,30 AKA an das Landgericht Mosbach erfolgen.)

 0,05 AKA         für die Tätigkeit in einer Serviceeinheit für sonstige FG-Sachen einschließlich Beratungshilfe

 0,10 AKA         für die Tätigkeit in einer Serviceeinheit für Zwangsvollstreckungssachen inclusive Gerichtsvollzieherverteilerstelle (ohne Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungssachen)

 0,05 AKA         für die Tätigkeit an der Infothek

 

Inhaber(in) dieses Dienstpostens kann nur werden, wer die Prüfung für den mittleren Justizdienst (Justizfachwirt/in) erfolgreich abgelegt hat.

 

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beamtinnen und Beamte des mittleren Justizdienstes, die bereits im Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe beschäftigt sind. 

 

Bewerbungen sind auf dem Dienstweg vorzulegen.

 

Da das Ministerium der Justiz und für Migration die Umsetzung der VwV-Dienstpostenbewertung angehalten hat, kann die Wertigkeit des ausgeschriebenen Dienstpostens derzeit nicht angegeben werden.

 

Ablauf der Bewerbungsfrist:

 Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 26. September 2022.

 



 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.